Menu Close

Tarifvertrag sparkassen niedersachsen

3. Die Unternehmen sollten die Vereinigungsfreiheit und die wirksame Anerkennung des Rechts auf Kollektivverhandlungen wahren. Neben der regionalen Ausrichtung ist es das Unternehmensziel der Bank, ein verlässlicher Finanzpartner für ihre Kunden zu sein. Die NORD/LB ist Mitglied im Sparkassenverbund Sparkassenverband und arbeitet eng mit den regionalen Sparkassen zusammen, um umfassende Lösungen für den Mittelstand zu erarbeiten. Im norddeutschen Wirtschaftsgebiet ist die NORD/LB eng mit der Wirtschaft in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt verbunden. Das wirtschaftliche Profil dieser beiden Bundesländer mit ihren Schiffbau-, Flugzeug- und erneuerbaren Energietechnik-Industrien, der Landwirtschaft und einer starken kleinen und mittleren Unternehmensgemeinschaft (KMU) hat direkten Einfluss auf das Geschäftsmodell der NORD/LB mit ihrem bewussten Fokus auf die Geschäftsfelder Corporate Customers, Ship and Aircraft Customers sowie Energy and Infrastructure Customers. 5. Die Unternehmen sollten die wirksame Abschaffung der Kinderarbeit unterstützen. >Weitere Informationen>Konformitätserklärung NORD/LB (PDF, 180 KB) Um die Umweltauswirkungen ihrer Geschäftstätigkeit zu optimieren, hat die NORD/LB im September 2013 die Richtlinie für Umweltauswirkungen verabschiedet.

Ziel ist es, direkte und indirekte Umweltauswirkungen von Geschäftstätigkeiten so weit wie möglich zu verhindern oder zu verringern. Direkte Auswirkungen werden von einem betrieblichen Umweltmanagementsystem gemessen, bewertet und verwaltet, das auf der Iso 14001-Umweltmanagementnorm basiert. Das System umfasst Lieferanten. Die Nachhaltigkeitsklausel in den Standard- und Masterverträgen der NORD/LB legt die eigenen Anforderungen des Unternehmens an Anbieter und Dienstleister in den Bereichen Umweltschutz, Minimierung von Umweltauswirkungen, Verbesserung interner Umweltschutzsysteme und Einsatz umweltfreundlicher Produkte fest. 8. Die Unternehmen sollten Initiativen ergreifen, um ein größeres Umweltbewusstsein zu fördern. Als Kreditgeber verfügt die NORD/LB über ein Geschäftsmodell, das eng mit der Realwirtschaft verflochten ist und Unternehmen in allen Wirtschaftssektoren finanziert. Die NORD/LB Gruppe ist überzeugt, dass viele Aspekte des globalen Wandels Chancen und Risiken für ihre Kunden mit sich bringen und somit unsere Geschäftsaktivitäten beeinflussen werden. Die Nachhaltigkeitsstrategie befasst sich für die NORD/LB Gruppe und ihre Kunden mit den Schlüsselaspekten des globalen Wandels und zeigt Wege auf, neue Chancen effizient zu nutzen und verantwortungsvoll mit Risiken umzugehen.

Durch einen systematischen Nachhaltigkeitsansatz stellt die NORD/LB Gruppe sicher, dass die notwendigen Nachhaltigkeitsaspekte bei ihren Geschäftsaktivitäten berücksichtigt werden. Die NORD/LB-Gruppe und ihre Mitarbeiter verstehen sich daher vor allem als Unterstützer ihrer Kunden, die es ihnen ermöglichen, ihre Geschäftstätigkeit und Investitionsentscheidungen im Rahmen einer “nachhaltigen Entwicklung” stärker zu verankern. . Nachhaltigkeitsbewertung: positiv (B) Öffentlicher Sektor Pfandbrief: positiv (BBB) Hypothekenpfandbrief: positiv (BB) Schiffspfandbrief: positiv (B) 7. Unternehmen sollten einen vorsorglichen Ansatz bei Umweltherausforderungen unterstützen. Die NORDdeutsche Landesbank NORDdeutsche Landesbank hat sich zu den “Prinzipien für verantwortungsvolles Bankwesen” der Vereinten Nationen (UN) bekannt. Die NORD/LB unterstreicht damit die enorme Bedeutung verantwortungsvollen Handelns für ihre Geschäftspolitik. Sie ist daher entschlossen, Ziele für ihre Geschäftsfelder zu formulieren, die erhebliche Auswirkungen auf die globalen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen haben, und diese Ziele zu veröffentlichen. Die NORD/LB berücksichtigt die Bedürfnisse ihrer Kunden, Geschäftspartner, Mitarbeiter und Investoren gleichermaßen.

Weitere Informationen >Nachhaltigkeitsstrategie (PDF, 37 KB) Weitere Informationen zum UN Global Compact (externer Link) Der Erweiterte Konzernvorstand ist der oberste Vertreter der Nachhaltigkeitsstrategie.