Menu Close

Tarifvertrag altenpfleger nrw

Informationen über Mitarbeiter, Arbeitsaufgaben des Arbeitnehmers, Übergänge zu einer anderen Festanstellung, Entlassung eines Mitarbeiters sowie Informationen über Gründe für die Beendigung des Arbeitsvertrages und Prämien für den Arbeitsfortschritt müssen in einem Leistungsdatensatzbuch erfasst werden. Informationen über Geldstrafen und Strafen werden nicht im Dienstbuch erfasst, außer in Fällen, in denen Entlassung ein Mittel der Disziplinarstrafe ist. Der Arbeitgeber hat das Recht, einen Arbeitsvertrag mit einem Arbeitnehmer unter 18 Jahren nur mit Zustimmung des zuständigen staatlichen Arbeitsausschusses und des Ausschusses für Nicht-Erwachsene und des Schutzes ihrer Rechte (mit Ausnahme der Ereignisse der Organisation Liquidation) zusätzlich zum allgemeinen Verfahren zu kündigen. Jede Partei eines kollektiven Arbeitskampfes kann jederzeit nach Beginn eines solchen Rechtsstreits an den Dienst zur Beilegung des kollektiven Arbeitskampfes zur Anmeldung der Eintragung des Rechtsstreits verweisen. Im Falle einer Nichteinigung durch die Vermittlungskommission setzen die Parteien versöhnliche Verfahren mit dem Mediator und/oder beim Arbeitsschiedsverfahren fort. Der Arbeitgeber hat eine Person, die bei Abschluss eines Arbeitsvertrags abgelehnt wurde, schriftlich über die Gründe der Verweigerung zu informieren. Jährliche bezahlte Urlaube können zu den zusätzlichen Blättern hinzugefügt werden, die in den Artikeln 173-176 des vorliegenden Kodex über die Vereinbarung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer festgelegt sind. Ein Arbeitsvertrag, der über die Dauer der Ausführung von Arbeitsfunktionen eines fehlenden Mitarbeiters abgeschlossen wird, wird mit der Rückkehr des fehlenden Mitarbeiters gekündigt. Andere Arten der guten Arbeitsstimulierung der Arbeitnehmer sind im Tarifvertrag oder in den Regeln der organisationsinternen Arbeitsordnung sowie in den Satzungen und Disziplinverordnungen festgelegt. Für besondere Arbeitsleistungen für die Gesellschaft und Staatsbedienstete können für staatliche Auszeichnungen vorgeschlagen werden. Der Tarifkonflikt wird von der Vermittlungskommission innerhalb von fünf Arbeitstagen nach der Auftragserteilung bei ihrer Gründung verwaltet. Die angegebene Frist kann im gegenseitigen Einvernehmen der Parteien verlängert werden und wird in Form eines Protokolls erstellt. Ein Arbeitgeber muss einen Arbeitnehmer, der je nach medizinischem Abschluss eine andere Stelle benötigt, in eine andere bestehende Position innerhalb der Organisation übertragen.

Diese unterschiedliche Position darf für den Arbeitnehmer aufgrund seines Gesundheitszustandes nach den Ergebnissen einer ärztlichen Untersuchung nicht schädlich sein. Für diesen Übergang ist die Zustimmung des Mitarbeiters erforderlich. Wenn der Mitarbeiter sich nicht auf den Übergang einigt oder es keinen bestehenden korrespondierenden Job in der Organisation gibt, wird der Arbeitsvertrag gemäß Artikel 77 Absatz 8 dieses Kodex gekündigt.